Zu Ostern…

Zu Ostern…

Auch die Anzahl der Eier blieb bisher verborgen. Einzig die Bewegungen unserer "Glucke" bei der Rückkehr aufs Gelege, das heftige Federspreizen und Zurechtruckeln deuten nach meiner Einschätzung auf ein großes Gelege hin.
Seit der Wiederbesiedlung 1980 konnte die EGE an diesem Brutplatz 5 mal 1 Junges und je 7mal 2 und 3 Jungvögel beobachten… Ich denke es wird Zeit für die erste "Viererbrut".

2012 ist auf dem Wege ein sehr gutes Uhujahr zu werden. Im Bereich der gesamten Eifel konnten wir  schon 105 begonnene Bruten festgestellten. Mit den bevorstehenden Ostertagen steigt leider auch die Gefahr für den Eulennachwuchs. Bei gutem Wetter strömen viele Menschen in die Natur und einige wagen sich dabei leider zu weit in die Brutplätze der Uhus.  In den vergangenen Jahren führte dies wiederholt zu Brutverlusten. Uhus wünschen sich zu Ostern eher schlechtes Wetter…

Mit vielen Grüßen und "voller Hoffnung"

Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.

Menü