Alles O. K.

Alles O. K.

Hoffen wir weiterhin, dass beiden Altvögeln nichts zustößt, sie von gefährlichen Strommasten, Windenergieanlagen und rasendem Verkehr fernbleiben und niemand auf sie schießt.

Lotte ist jetzt nicht mehr so oft im Nest zu sehen. Es wird nämlich allmählich eng darin. Auch dürfte es ihr dort bei drei bald halbstarken Uhus an der nötigen Tagesruhe fehlen. Immerhin sind die Jungen schon mehr als drei Wochen alt. Lotte ist aber immer in der Nähe, hat alles wachsam im Blick. Nur ist sie selbst häufig außerhalb der Reichweite des Objektivs unserer Kamera. Am heutigen Nachmittag, so konnte ich mich überzeugen, hat sie ein ausgiebiges Bad im Landregen genommen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.


EGE Uhu Webcam

Lotte auf Jagd

Das wäre geradezu tragisch und eine arge Herausforderung für Lotte. In diesem Zusammenhang bittet die EGE Sie um Ihre Mithilfe: Wenn Sie beide Altvögel am Nest haben beobachten können, lassen Sie es uns bitte wissen. Wir sind an Ihren Beobachtungen stets interessiert.

Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.


In eigener Sache

In eigener Sache

Fürs erste sind die technischen Probleme gelöst. Lotte und die inzwischen merklich gewachsenen jungen Uhus blieben von alledem ganz unbehelligt und sind wieder online.

Für den Sendeausfall möchten wir uns entschuldigen und Sie zugleich auf die Landesschau des SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz am kommenden Montag, das ist der 07. April 2008, hinweisen. Die EGE wird zwischen 18.45 und 19.45 Uhr zu Gast im Studio sein. Eines der Sendethemen: Der Schutz des Uhus und das Geschehen an Lottes Brutplatz.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.


Neues von Lotte

Neues von Lotte

 Vermutlich, um Nahrung zu bringen. Vielleicht aber auch, um den Nachwuchs zu sehen. Bei dieser Gelegenheit hat Onno Gent aus Ostfriesland eine weitere Entdeckung gemacht: Auch das Männchen ist beringt. – Schade nur, dass bisher keiner der Ringe abgelesen werden konnte. So bleiben Herkunft und Alter der Eltern noch im Dunkeln.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.


Zwei aus dem Ei

Zwei aus dem Ei

Frau Edens hat uns zum Beleg ein Foto gesendet, auf dem es zu sehen ist. 

Am Morgen des Ostersonntages sah Frau Edens dann das zweite Junge. Sie konnte auch beobachten, wie "Lotte" die leeren Eierschalen aus dem Nest entfernte.

Wir bedanken uns herzlich bei der niederländischen Uhufreundin.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.