Lotte brütet- aber wo?

Lotte brütet- aber wo?

Liebe Uhufreundinnen und –freunde,

die letzten Beobachtungen von Lotte in der unteren Brutnische (am 8.2.) liegen schon länger zurück und nun habe ich Spuren auf dem gegenüberliegenden Felsgrat gefunden die nur eine Schlussfolgerung zulassen: Lotte brütet seit ca. 10 Tagen.

Leider gelang es mir noch nicht das neue Nest zu finden, alle bisher bekannten Brutnischen sind unbenutzt. Trotz intensiver Suche mit dem Fernrohr von fünf verschiedenen Positionen ist Lotte bisher nirgends zu finden. Offensichtlich ist es Leo erneut gelungen Lotte für einen anderen Brutplatz zu interessieren.

Es jetzt können wir einschätzen wie groß unser Glück war die Uhubruten mehrere Jahre in Folge „wie selbstverständlich“ aus dem Traditionsnest übertragen zu können. Ob es möglich sein wird in dieser Brutsaison Bilder aus dem Nest zu übertragen ist noch vollkommen unklar.

Derzeit befinden sich die Uhus leider nur selten im Sichtfeld der Cams, siehe Video vom 20.3.2017:

Leo „tickt etwas anders“ als die meisten Uhumännchen

Bei der Suche nach dem neuen Nest bleibe ich hartnäckig und hoffe Ihnen bald neues berichten zu können. Leos offensichtlich etwas „unorthodoxe“ Vorstellungen von einer geeigneten Stelle machen die Angelegenheit jedoch nicht einfacher…

 

Mit vielen Grüßen

Ihr Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.

Menü