Das erste Ei!

Das erste Ei!

Liebe Uhufreunde, es ist endlich so weit: Lotte beginnt zu brüten. Schon am vergangenen Samstag (07.03.2015) saß sie einige Stunden im Nest. Heute nun um 9:18 Uhr legte sie das erste Ei. In der vergangenen Nacht zog sie noch einen langen Stein aus dem Untergrund und legte ihn zur Seite, wohl um selbst bequemer zu liegen.

das-erste-ei

Das seit Beginn der Web-Cam-Übertragung von uns beobachtete Uhu Männchen Heinzl ist jedoch nicht der Brutpartner. Schon Anfang Februar hatte sich ein Jüngling ins Geschehen gemischt. Und so blieb es dann auch. Heinzl kam uns nicht noch einmal vor die Linse. Sein Schicksal ist ungewiss. Kein Uhufund wurde gemeldet, und wir haben auch keine Auseinandersetzung zwischen den Männchen optisch oder akustisch beobachten können.

Ein leicht verzögerter Brutbeginn bei einem Partnerwechsel ist durchaus normal. Und so viel später ist Lotte auch nicht dran. Die sehr hohen Mäusebestände fördern einen frühen Brutbeginn. Sehr viele Eifeluhus haben schon im Februar mit der Brut begonnen. In der Tälern hingegen scheint die Kälte den Tatendrang gebremst zu haben. Auch an der Mosel begann das Brutgeschäft eher etwas später.

Der „neue Heinzl“ ist links beringt. Teile der Nummer konnten entziffert werden und deuten auf einen 2013 oder 2014 im südlichen Nordrhein-Westfalen beringten Uhu hin. Hoffentlich ist er seiner Aufgabe gewachsen. Wie viele Eier traut Lotte sich zu legen?  Wie hoch schätzt sie die Versorgerqualitäten des Neuen ein? Warten wir es ab. Spannende Unterhaltung. Viel Vergnügen!

Ihr
Stefan Brücher
Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V.

Menü